(Rundschau vom 27. Februar 2002/ Wirtschaftsteil) Druckversion

Durch Zufall zum Erfolg

 Webdesignerin Alexandra Lück im Interview über ihre Erfahrungen mit BPW

Regensburg (ca). Der BPW-Club (Business and Professional Women) stieß beim öffentlichen Informations-Abend auf reges Interesse. Webdesignerin Alexandra Lück (www.alexandra-lueck.de) sprach im RUNDSCHAU-Interview über ihre Erfahrungen mit dem Club.

RUNDSCHAU: Für wen ist der BPW-Club interessant?

Lück: Der BPW-Club ist für alle Frauen zu empfehlen - egal ob Angestelltenverhältnis oder Selbstständig - die sich beruflich verbessern wollen. In diesem Club bekommen Sie viele Hilfestellungen und Informationen für die berufliche Karriere und finden gleichgesinnte Frauen, die mit Tipps zur Seite stehen.

RUNDSCHAU: Welche Vorteile haben Sie persönlich erfahren?

Lück: Ich war in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt und wollte mich als Webdesignerin selbständig machen. Aus meinem Bekanntenkreis kamen oft die Reaktionen: 'Überleg dir das doch genau!' oder 'Du bist aber mutig'. Hier habe ich stattdessen viel Unterstützung bekommen. Wenn man sich mit lauter erfolgreichen Frauen zusammentut, hat man weniger Scheu, selbst Mut aufzubringen. Ich habe es geschafft, mich selbstständig zu machen, obwohl ich von niemanden Fördergelder bekommen habe. Sämtliche berufliche Fragen, die mich in dieser Zeit beschäftigt haben, sind auch Thema im Club.

RUNDSCHAU: Wie kam bei Ihnen der Kontakt zum BPW zustande?

Lück: Durch Zufall, denn Vereine mag ich eigentlich nicht. Eine Bekannte fragte mich, ob ich nicht für den BPW einen Vortrag zum Thema Internet halten möchte. So habe ich die Frauen kennen gelernt. Es war spannend und interessant. Schön ist auch, dass Frauen unterschiedlichen Alters Mitglied sind und eine große Vielfalt an Berufszweigen vertreten ist. Man gewinnt nicht nur beruflich, sondern auch auf persönlicher Ebene. Was mich noch am BPW überzeugt, ist, dass man hier nicht penetrant mit guten Ratschlägen verfolgt, sondern bei seinem beruflichen Werdegang begleitet wird. Bei Fragen trifft man fast zu jeder Uhrzeit auf ein offenes Ohr.

RUNDSCHAU: Wem würden Sie eine Mitgliedschaft empfehlen?

Lück: Auf alle Fälle Frauen, die - wie ich damals - mit dem Gedanken spielen, sich selbständig zu machen, aber auch Frauen aus den verschiedensten Berufen, vom Handwerk bis zur Trauerbegleitung. Hier kann man sich auf verschiedenste Weise trainieren. Sie können Vorträge halten, lernen, wie Sie gelungene Öffentlichkeitsarbeit machen und ihr Auftreten verbessern lernen. Außerdem findet man beim BPW die nötigen Kontakte. Für jedes Problem kennen die Frauen den richtigen Ansprechpartner. Wenn der BPW nicht gewesen wäre, wäre ich nicht so schnell Unternehmerin geworden.

Weitere Informationen zum BPW-Club gibt es im Internet unter www.bpw-regensburg.de

Alexandra Lück, Fachkauffrau für Marketingkontakt@alexandra-lueck.deImpressum